Das könnte Ihnen auch gefallen

Nebenjob als Beifahrer

Nebenjob als Beifahrer


Man sollte sich den Nebenjob als Beifahrer jedoch nicht so einfach vorstellen. Denn hier erfordert es einiges mehr, als nur neben dem Fahrer zu sitzen. Ein Beifahrer wird in der Regel auch immer für andere Arbeiten benötigt. So zum Beispiel dem Be- und Entladen des Fahrzeuges.


Welche Aufgaben hat ein Beifahrer genau?

Fahrer und auch Beifahrer haben in der Regel die Aufgaben, die verschiedenen Waren auszuliefern. Darunter können einfache Postsendungen sein, aber auch schwere Möbelstücke oder Ähnliches. Der Beifahrer hat in der Regel immer die Aufgabe, dem Fahrer den Weg zum Ziel genau zu beschreiben bzw. bei der Suche zu helfen. Aber das Ein- und Ausladen gehört mit zu den Aufgaben des Beifahrers. Die Aufgabenfelder des Beifahrers können sich auch je nach Arbeitgeber unterscheiden. So kann auch mal ein Kranken- oder Behindertentransport auf dem Plan stehen.


Über welche Qualifikationen sollte man in diesem Job verfügen?

Als Beifahrer ist eine gültige Fahrerlaubnis nicht wichtig. Sie kann jedoch sehr hilfreich sein, wenn man beispielsweise den Fahrer ablösen möchte. Wichtig ist jedoch, dass man immer nett und freundlich ist und auch über ein gepflegtes Äußeres verfügt. Denn schließlich hat man in diesem Job immer wieder mit Menschen zu tun. Als Beifahrer sollte man zudem auch körperlich fit sein. Schließlich weiß man nie, welcher Job auf einen wartet. Weitere wichtige Punkte für diesen Job sind Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität.


Der Verdienst in diesem Job

Bei diesem Nebenjob ist für den Verdienst der Arbeitgeber sehr entscheidend. Denn anhand der Aufgaben und Einsatzgebiete für der Job sehr unterschiedlich bezahlt. In der Regel geht man von einer Verdienstspanne von 5 bis 10 Euro pro Stunde aus.