Das könnte Ihnen auch gefallen

Nebenjob als Checker

Nebenjob als Checker

 

Der Nebenjob des Checkers ist in erster Linie mit der Internetseite checkdas.de in Verbindung zu bringen. Mit Hilfe dieser Internetseite können Verbraucher im Internet einfach noch mehr auf Nummer sicher gehen. Denn hier können alle Käufe, die man tätigen möchte, einfach mal gecheckt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sich für Schmuck oder ein Auto interessiert. Mit diesem neuen Nebenjob können gleich zwei Seiten erfolgreich profitieren. Zum einen der Kunde, der einfach mit Sicherheit nach dem Check weiß, dass alles okay ist und zum anderen der Checker, der für seine Tätigkeit bezahlt wird.


Die Aufgaben als Checker

Zuerst einmal muss man sich bei checkdas.de registrieren. Dies erfolgt immer kostenlos. Hier müssen die zukünftigen Checker dann auch entsprechende Kenntnisse angeben, die für den einen oder anderen Check einfach benötigt werden. Die Datenbank verteilt die Aufträge an die Checker. Hin und wieder müssen für einen Job spezielle Qualifikationen vorhanden sein. Es ist aber auch möglich, Job ohne Kenntnisse zu bekommen. Je mehr Kenntnisse man aus den unterschiedlichsten Bereichen jedoch nachweisen kann, umso besser ist es. Es werden immer fünf Checker kontaktiert und einer von diesen kann den Job übernehmen und auch entsprechend Geld verdienen. In der Regel muss der Checker die Angaben des Verkäufers überprüfen. Dazu gehört dann auch, sich ein genaues Bild über das Produkt zu verschaffen. Alle Erkenntnisse werden dann dem Kaufinteressenten mitgeteilt. Hier sind dann auch Fotos sehr nützlich und hilfreich.


Was sollte ein Checker mitbringen?

Man sollte ein wenig Ahnung und Spaß haben. Dabei spielt es in der Regel keine Rolle, wofür man sich interessiert. Denn es finden sich immer wieder sehr vielfältige Aufgaben. Der Job wird in der Regel über den Rechner absolviert. Zumindest die Registrierung und die Auftragsverteilung. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich mit dem Medium Internet auszukennen. Als Checker kann man sich seine Zeit frei einteilen. Nach der Auftragsannahme muss dieser jedoch auch innerhalb von 48 Stunden erledigt werden. Deshalb ist auch Zuverlässigkeit ein sehr wichtiger Punkt. Bei einem „Check Express“ muss der Auftrag jedoch sehr schnell erledigt werden und bietet aber auch die Möglichkeit, noch mehr Geld zu bekommen.


Wie sieht der Verdienst aus?

Der Preis wird immer vom Auftraggeber festgelegt. Unter 15 Euro werden jedoch nur selten Checks vergeben. Wer also im Monat eine Menge Checks bearbeitet, kann auch entsprechendes Geld verdienen.