Das könnte Ihnen auch gefallen

Nebenjob als Pizzakurier oder Pizzafahrer

Nebenjob als Pizzakurier oder Pizzafahrer


In unserer heutigen Zeit ist es ziemlich einfach, beim kleinen oder großen Hunger einfach zum Telefon zu greifen und sich eine Pizza zu bestellen. Dank der vielen Pizzafahrer kommt dann die heiße, runde Köstlichkeit schnell zu uns nach Hause. Da wäre es doch eigentlich auch praktisch, sich einen solchen Nebenjob zu suchen.

 

Ein Klassiker unter den Jobs

Der Pizzafahrer gehört zu den wichtigsten und auch ältesten Nebenjobs auf der ganzen Welt. Denn ohne ihn wäre es nicht möglich, dass die Pizzen auch ausgeliefert werden würden. In den letzten Jahren wurde der Lieferservice zu einer wichtigen Einnahmequelle für die verschiedenen Restaurants oder Pizzerien. Denn besonders am Abend oder auch am Wochenende packt die meisten Menschen der Heißhunger auf eine Pizza.

 

Was sollte ein Pizzafahrer mitbringen?

Für die Auslieferung bekommen die Fahrer ein firmeneigenes Fahrzeug. Manchmal muss jedoch auch mit dem eigenen Auto die Pizza ausgeliefert werden. Das bedeutet, dass für diesen Job ein Führerschein unbedingt notwendig ist. Zudem kann bei manchen Arbeitgebern auch noch ein eigenes Fahrzeug nötig sein. Ein guter Pizzafahrer sollte auch über sehr gute Ortskenntnisse verfügen. Auf der Suche nach einem Job als Pizzafahrer können die Stellenanzeigen in der Presse ebenso studiert werden, wie zum Beispiel verschiedene Aushänge.

 

Was verdient ein Pizzafahrer?

Pro Stunde kann in diesem Nebenjob ein Lohn von 4 bis 7 Euro verdient werden. Hinzu kommt dann noch das Trinkgeld der Kunden. Besonders für eine heiße und frische Pizza lasse viele Kunden ein großzügiges Trinkgeld springen. Aber auch ein höfliches und gepflegtes Auftreten können zu einem besseren Trinkgeld verhelfen. Wird die Pizza mit dem eigenen Fahrzeug ausgeliefert, zahlt der Arbeitgeber meist noch ein gewisses Kilometergeld.