Das könnte Ihnen auch gefallen

Geld verdienen mit Schmuck

Geld verdienen mit Schmuck

 

Wer mit Schmuck Geld verdienen möchte, hat jetzt besonders gute Karten. Denn immer mehr Unternehmen und Modelabels suchen nach fleißigen Mitarbeitern, die sich dieser Aufgabe gewachsen fühlen. In der Regel wird immer ein Style Coach gesucht, der einfach anderen Damen den Schmuck verkauft.


Wer versteckt sich hinter den Jobangeboten?

Meist suchen Modefirmen neue Mitarbeiter, die dann den entsprechenden Schmuck an die Frauen bringen. Es tummeln sich aber auch ein paar schwarze Schafe in dieser Branche. Aus diesem Grund sollte man bei Jobangeboten vorsichtig sein, die einem einen sehr hohen Verdienst versprechen oder aber bei denen, der Schmuck durch Vorkasse erst gekauft werden soll. In diesen beiden Fällen sollte man liebe die Finger davon lassen. Ansonsten ist das Geschäft mit dem Schmuck ähnlich zu vergleichen, wie mit den Tuppa-Waren.


Die Aufgaben eines Style Coach

Wer sich für einen solchen Job entschieden hat, sollte diese Aufgabe auch wirklich mit Ernsthaftigkeit verfolgen. Denn in der Regel richtet sich der Verdienst nach der Provision, also nachdem, was verkauft wurde. Als Style-Coach hat man die Aufgabe den Schmuck an verschiedene Kunden zu verkaufen. In der Regel findet dafür eine Verkaufsveranstaltung, zum Beispiel bei einem Mädelsabend oder dergleichen statt. Wer schon einmal bei einem Tuppa-Abend war, weiß, worum es geht.


Die Voraussetzungen als Style Coach

In erster Linie sollte man sich natürlich für Schmuck und Accessoires interessieren. Dann ist es auch noch wichtig, auf Menschen richtig zugehen zu können, diese zu beraten und auch zum Kaufen zu animieren. Ein wenig Organisationstalent gehört auch dazu. Denn schließlich müssen die Abende auch immer entsprechend geplant werden.


Der Verdienst und de Arbeitszeiten

Wer in diesem Nebenjob arbeiten möchte, kann sich seine freie Zeit selbst einteilen. Je nachdem, wie viel gearbeitet wird, so fällt dann auch der Verdienst aus. Generell kann man je nach Aufwand von ein paar Hundert Euros im Monat ausgehen. Wer sich dann später richtig eingearbeitet hat und auch über einen eigenen Kundenstamm verfügt, kann auch mehr Geld verdienen.