Das könnte Ihnen auch gefallen

Nebenjob als Inventurhelfer

Nebenjob als Inventurhelfer

 

Egal ob als Schüler,- Studenten- oder Nebenjob - mit einem Job als Inventurhelfer lässt sich das Taschengeld leicht aufbessern und dient oftmals auch für Hausfrauen als willkommene Abwechslung des sonst so tristen Alltags. Jedes Einzelhandelsgeschäft führt mindestens einmal im Jahr eine Inventur durch, für die häufig Nebenjobber gesucht werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein Lebensmittelgeschäft, ein Bekleidungsgeschäft oder um einen Baumarkt handelt, denn Inventuren müssen alle Geschäfte durchführen - und dazu werden stets fleißige Helfer zum Zählen des gesamten Warenbestandes von Geschäft und Lager gebraucht. Diese suchen die Geschäfte meist durch entsprechende Plakate oder durch Ausschreibungen. Aber auch eine direkte Nachfrage bei den Markt- oder Filialleitern kannsich bei der Suche nach einem Nebenjob als Inventurhelfer als sehr sinnvoll erweisen.

 

Was bei diesem Job benötigt wird
Wer als Inventurhelfer arbeiten möchte, braucht keinesfalls zu glauben, dass er ein simpler "Erbsenzähler" ist. Zwar werden für diesen Nebenjob keine besonderen Voraussetzungen benötigt, doch ein Mindestmaß an Konzentration und Genauigkeit sollten vorhanden sein. Im Allgemeinen machen die Geschäfte auch Stichproben bei den Inventurhilfen, um eventuelle Ungenauigkeiten aufdecken zu können. Einfach die Menge der Waren zu schätzen oder nur zu überschlagen würde sich also als kaum sinnvoll erweisen. Jeder Inventurhelfer sollte des Weiteren zuverlässig sein und keine Probleme damit haben, mehrere Stunden im Stehen arbeiten zu müssen.

Als Inventurhelfer lässt sich in vielen unterschiedlichen Betrieben arbeiten. Meist ist die Tätigkeit jedoch auf lediglich einen oder wenige Tage beschränkt. Während dieser Zeit der Inventur muss der Warenbestand gezählt und digital oder manuell erfasst werden. Hierbei sind nicht nur Genauigkeit und Konzentration, sondern vor allem auch Schnelligkeit gefragt. Oftmals müssen im Laufe eines Inventurtages nämlich eine bestimmte Menge an Regalen, Kleiderstangen oder Ähnliches ganz genau durchgezählt werden.


Achtung Steuer!

Inventurhelfer müssen steuerlich einiges beachten. Erweist sich dieser kleine Nebenjob als einmalige Sache, wird es im Allgemeinen ausreichen, diesen zusätzlichen Verdienst bei der Einkommenssteuererklärung mit anzugeben. Wird die Arbeit als Inventurhelfer indes regelmäßig, aber ohne feste Anstellung in einem Betrieb ausgeübt, wird in der Regel ein Gewerbeschein verlangt.
Auch wenn bislang noch keine Steuererklärung abgegeben wurde, beispielsweise bei Schülern oder Studenten, so muss hier folglich eine Erklärung über den Verdienst angefertigt werden. Handelt es sich lediglich um sehr geringe Beträge (zum Beispiel 100,00 Euro), welche sowieso steuerfrei bleiben, wird das Finanzamt in den meisten Fällen davon absehen, eine Steuererklärung zu fordern.