Das könnte Ihnen auch gefallen

Online-Spiele

Geld verdienen mit Online-Spielen


Wer träumt nicht davon, sein Hobby zum Beruf zu machen? Auch wenn das meist eine Utopie ist, so lautet der Umkehrschluss nicht, dass man damit nicht doch etwas Geld verdienen könnte. Gerade das Internet hat sich hierbei als ein neuer Markt erwiesen, in dem sehr viel Potenzial steckt. Übrigens auch mit scheinbar leichten Tätigkeiten kann hier der Lebensunterhalt bestritten werden. Vielleicht klingt das unglaubwürdig, dennoch ist es die Realität. Wer im Internet diverse Spiele absolviert, kann damit je nach Anbieter, Menge an sonstigen Teilnehmern und der Gesamtheit aller Umstände durchaus Geld verdienen – und das nicht eben wenig, wenn man hierbei geschickt vorgeht.


Um welche Spiele geht es vorrangig?

In der Regel sind solche Spiele interessant, in denen die Mitglieder etwas finden müssen, um besser oder schneller ihre Aufgaben zu lösen oder ein höheres Level zu erreichen. Beispielhaft sei hier das Gold erwähnt, das in vielen Games als Währung dient. Wer sich starke Waffen oder eine besonders gute Rüstung kaufen will, muss im Spiel reich sein. Nur wenige Leute verfügen aber tatsächlich über derartige Summen, dass sie sich ein gehobenes Equipment leisten können. Hier wäre es also denkbar, Gold zu sammeln und gegen reales Geld zu verkaufen. Das gelingt zudem mit allen Gegenstände des Games oder mit Hilfestellungen.


Nach welchem Prinzip funktioniert der Nebenjob?

Im Grunde geht es nur darum, in den Spielen etwas zu haben oder etwas zu leisten, wovon andere Teilnehmer profitieren können. Hier hat sich bislang gezeigt, dass diese oft bereit sind, auch reales Geld dafür auszugeben, in dem Game etwas schneller voranzukommen. So ist es denkbar, gute Waffen, Gold, spezielle Elixiere oder auch Rüstungen zu sammeln sowie Dienstleistungen anzubieten. Das kann etwa in einem der vielen Internetbasare wie Ebay geschehen. Auch hier werden mitunter Summen für rare Gegenstände bezahlt, die an sich utopisch klingen – aber dennoch existent sind.
 

Was wird dafür benötigt?

Zunächst einmal ist es wichtig, über einen guten und somit schnellen Internetzugang zu verfügen. Er ist das Eingangstor zu diesem Nebenjob. Daneben empfiehlt es sich, auch einen Computer mit aktueller Grafikkarte sowie einem schnellen Prozessor zu besitzen. Gerade die meist überfüllten Rollenspiele im Internet können ansonsten stark in der Qualität schwanken und immer wieder Aussetzer zeitigen. Das würde den Arbeitseinsatz natürlich unnötig erschweren und den eigenen Verdienst somit verringern. Denkbar wäre es zudem, sich mit speziellen Tickets einen dauerhaften Zugang zu dem Spiel zu erwerben. Diese kosten zwar selbst Geld. Damit wäre jedoch gewährleistet, dass man trotz überfüllter Server stets spielen kann.
 

Welche Summen sind ein realistischer Verdienst?

Hierfür ist es schwierig, allgemeingültige Aussagen zu treffen. Denn natürlich hängt es von vielen Faktoren ab, in welchen Dimensionen dabei verdient werden kann. Wer sehr viel spielt und dabei zwangsläufig häufiger seltene Gegenstände sowie mehr Gold findet oder eben einer größeren Anzahl an Spielern helfen kann, dessen Verdienst ist natürlich höher als bei jemanden, der alles etwas langsamer angehen lässt. Ebenso ist entscheidend, welche Gegenstände verkauft werden und wo das geschieht. Mit einem oder zwei seltenen Funden können aber je nach Spiel schnell einige Hundert Euro im Monat verdient werden.


Wie schwer ist der Nebenjob?

Es mag angenehm klingen, mit einem Spiel sein Geld zu verdienen. Doch wer jeden Tag mehrere Stunden in der virtuellen Welt verbringt, sieht das vermutlich anders. Wichtig ist es, sich ein solches Online-Game zu suchen, das über eine entsprechend große Zahl an Mitgliedern verfügt. Hier schnellen die Preise für Raritäten oder Gold förmlich in die Höhe. Komplette Charaktere – so die Bezeichnung der Spielfiguren – können insbesondere in den höheren Leveln für sich genommen bereits einige Tausend Euro wert sein. Insofern lohnt es sich, hierbei geschickt vorzugehen und neben dem monatlichen Einkommen auch langfristige Werte aufzubauen.